Aue-Schule Dietzenbach
Geschichte und Umfeld der Aue-Schule

Die Aue-Schule ist eine von fünf Grundschulen in der Stadt Dietzenbach.

Unsere Schule wurde als 3. Grundschule 1972 in Dietzenbach eingerichtet. Sie befand sich drei Jahre lang im Pavillon der Ernst-Reuter-Schule und bezog 1975 ein neues Gebäude in der Talstraße. Derzeit wird die Aue-Schule von ca. 350 Schülerinnen und Schüler aus 30 verschiedenen Nationen besucht.

Die Aue-Schule ist eine von 6 Grundschulen in Hessen, die sich am BLK Projekt Mediation und Partizipation beteiligen. Demokratie an der Schule heißt für uns Partizipation, Mitwirken und Mitentscheiden aller an Schule Beteiligten. Die Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder am Schulleben sind ein besonderer Schwerpunkt und werden vom ersten Schultag an in angemessener Form begonnen und weiter entwickelt. Inzwischen werden die Schülerinnen und Schüler nicht nur in die Entwicklung und Gestaltung der Schule eingebunden, sondern sie beteiligen sich auch konstruktiv an Konfliktlösungen, wie das Streitschlichterprogramm zeigt.